Informationen über Der große Buddha von Kamakura

Der Große Buddha oder Daibutsu ist eine monumentale Bronzestatue des Amitābha Buddha aus dem 13. Jahrhundert. Sie steht am Kotoku-in Tempel in Kamakura.

Die Figur war ursprünglich mit Blattgold belegt und befand sich im Inneren eines hölzernen Tempelgebäudes. Nach mehreren Einstürzen wurde das Gebäude 1498 schließlich von einem Tsunami bis zu den Grundmauern fortgerissen. Danach verzichtete man auf einen Wiederaufbau und die Statue steht seither im Freien.

Interessante Fakten über Der große Buddha von Kamakura

Sie ist nach der Statue im Todaiji-Tempel in Nara die zweitgrößte Statue in Japan.

Die Identität des ursprünglichen Bildhauers ist heute nicht bekannt.

Bilder von Der große Buddha von Kamakura

Kamakura Buddha - group picture
Kamakura

Highlights In der Nähe von Der große Buddha von Kamakura

Zeniarai Benten Schrein

Der Zeniarai Benten Schrein ist ein beliebter Schrein im Westen Kamakuras, wo Besucher ihr Geld waschen können ("zeniarai" bedeutet so viel wie "Münzen waschen"). Man sagt, dass Geld, welches in der Quelle des Schreins gewaschen wurde, sich verdoppelt.

Minamoto Yoritomo, der Gründer der Kamakura-Regierung, befahl den Bau des Schreins, nachdem ihm im Schlaf eine Gottheit erschien und ihm dazu riet, um dem Land Frieden und Wohlstand zu bringen. Weil sich der Traum am Tag der Schlange, im Monat der Schlange und im Jahr der Schlange ereignete, wurde der Schrein später Benten gewidmet, einer buddhistischen Göttin, die mit Schlangen assoziiert wird.

Der Zeniarai Benten Schrein ist ein gutes, noch erhaltenes Beispiel der Fusion von Buddhismus und Shintoismus. Viele andere Schreine wurden ihrer Verbindung zum Buddhismus beraubt, als die Meiji-Regierung den Shintoismus von buddhistischen EInflüssen zu trennen und zu emanzipieren suchte.

Unsere Reisen nach Der große Buddha von Kamakura