Mouloud Hammadou

Der Weg zur perfekten Japanreise

Wie Japaventuras Reisespezialisten unsere Bestseller kreieren.

Haben Sie schon einmal einen Blick auf unsere Reisen geworfen? Zum Beispiel unseren Bestseller, die sechzehntägige „Rundreise Japan“? Oder interessieren Sie sich für unsere detaillierte dreiwöchige „Große Rundreise“? Bei der Erstellung dieser Reisen haben wir keine Mühen gescheut und nach zahlreichen Revisionen und Anpassungen können wir Ihnen garantieren, dass dies die bestmöglichen Reiserouten sind, die Sie in 16 oder 21 Tagen durch Japan führen.

Doch wie entsteht eine Japaventura Reise genau?

Tokyo tower

Nun … bis zur fertigen Japanreise ist es langwieriger Prozess!

Alles beginnt mit unseren Reisespezialisten, die von unserem Büro in Berlin aus entscheiden, welche Route sie Ihnen anbieten wollen. Bei der „Rundreise Japan“ zum Beispiel hatte Francesca, unsere Markendirektorin, die Idee, eine 16-tägige Tour zu entwickeln, die der Goldenen Route Japans folgt, und dabei so viele kleine Ideen und Umwege wie möglich einbauen. Also entwickelte Francesca einen Entwurf dessen, was sie ihren Kunden bieten wollte.

Narakoen

Da Francesca eine leidenschaftliche Japanliebhaberin ist und das Land durch frühere längere Aufenthalte sehr gut kennt, hatte sie bereits eine Vorstellung davon, wie diese Reise aussehen sollte. Dennoch war es sehr wichtig, die Reise nicht am Computer zu planen! Stattdessen schnappte sie sich ihren Rucksack und fuhr nach Japan. Vor Ort hat sie recherchiert und ihre Zeit dort verbracht, wo Sie ihre Zeit verbringen werden, und all das erlebt, was Sie erleben werden.

Three wisdom monkeys in Miyajima

Jede einzelne unserer faszinierenden Japanreisen beginnt also mit einem Entwurf, und einem Reisespezialisten, der diesen während einer Recherchereise anpasst. Hier legen wir Wert darauf, dass der Reisespezialist seine gesamte Aufmerksamkeit seiner neuen Reise widmet, weshalb er währenddessen nicht mit seinen Kunden in Europa Kontakt halten wird und sich voll und ganz auf Japan konzentriert. Er besucht dabei die klassischen Reiseziele wie Tokyo oder Kyoto, um zu sehen, ob er etwas Besonderes findet, was er hier hinzufügen kann, aber auch touristisch unerschlossene Ziele und Geheimtipps werden in Augenschein genommen!

Schließlich haben wir genau auf diese Weise auch unseren Gastfamilienaufenthalt auf die Beine gestellt! Dabei verbrachten wir viel Zeit in den ländlichen Teilen Naras und Kyotos, besuchten kleine Dörfer und versuchten herauszufinden, wo die Voraussetzungen gegeben waren, unsere Kunden mitzubringen. Als schließlich eine Übereinkunft zustande kam, konnten wir dieses Ziel in die Reise einbauen. Und voilà, fertig ist ein zauberhafter Aufenthalt in einem Dorf, bei dem Sie eine Nacht bei einer einheimischen japanischen Familie verbringen!

Sobald die Recherchereise beendet ist und unser Reisespezialist zurück in Berlin ist, wird er sich noch einmal ausführlich Zeit nehmen, um so viele Informationen zur Reise wie möglich zusammenzutragen und sicherzustellen, dass alle Teile der Reise perfekt zusammenpassen. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt, denn wir möchten sicherstellen, dass Sie während Ihres Aufenthalts so viel wie möglich erleben können, aber auch, dass der Reiseverlauf glattläuft.

Um Letzteres kümmert sich daher von Kyoto aus unser Operations Manager, Artjom. Er prüft den Reiseverlauf auf Herz und Nieren, berät den Reisespezialisten zu optimalen Routen und kommuniziert mit unseren japanischen Partnern vor Ort, damit Ihre Hotels gebucht sind oder Ihr Bus am Morgen Ihres Ausflugs zum Fuji für Sie bereitsteht.

Nachdem auch Ihre Flüge gesichert sind, verbringt Ihr Reisespezialist viel Zeit damit, die Texte für seine neue Reise zu schreiben und die passenden Fotos für unsere Website auszuwählen, um Ihnen die **Leidenschaft ** zu vermitteln, die hinter dieser Reise steckt.

Sobald die Reise fertig ist, stellen wir sie online, damit sie endlich auch von Ihnen erlebt werden kann!

Wir laden Sie herzlich ein, sich die untenstehenden Reisen anzuschauen. Lassen Sie uns wissen, wenn Sie Fragen haben, wir beantworten sie Ihnen gerne. Denn wir können nicht genug davon bekommen, über Japan zu reden!