Floating Torii group picture

Mit Shadowing zum perfekten Service

Wenn Reiseleiter ihren Kollegen über die Schulter schauen

Das Shadowing ist eine gängige Praxis bei Japaventura, bei der wir angehende Reiseleiter, die kurz vor dem Start stehen, losschicken, sich einer laufenden Tour anzuschließen. Das Ziel für sie ist dabei, zu sehen, was ihre erfahreneren Kollegen in der Praxis machen, und eventuell die eine oder andere neue Erfahrung für ihre eigene Reiseleiterkarriere mitzunehmen.

Unser Auswahlverfahren für Reiseleiter ist sehr ausführlich, denn wir wollen sicherstellen, dass die Menschen, die in Japan täglich an Ihrer Seite sein werden, drei grundlegende Bedingungen erfüllen, die für uns einen guten Japaventura-Reiseleiter ausmachen:

Erstens: Wir möchten, dass Sie als Kunde von Ihrem Reiseleiter begeistert sind. Ein guter Reiseleiter kennt sich nicht nur fachlich aus, er weiß auch, seine Leidenschaft für Japan mit seiner Gruppe zu teilen und ist während Ihres Japanaufenthalts stets Ihr verlässlicher Ansprechpartner Nummer eins

Zweitens: Das Team von Japaventura arbeitet gerne mit dem Reiseleiter zusammen. Damit Ihre Japanreise reibungslos abläuft, stecken wir viel Zeit, Energie und Liebe in unsere Planung, und müssen uns darauf verlassen können, dass die Kommunikation mit unseren Reiseleitern sowohl vor, während als auch nach einer Tour perfekt funktioniert.

Drittens: Es ist uns wichtig, sicherstellen, dass der Reiseleiter selbst zufrieden ist und seine Arbeit für Japaventura genießt.

Sobald der interne Auswahlprozess also abgeschlossen ist und jeder vom Japaventura-Team die Möglichkeit hatte, den angehenden Reiseleiter kennenzulernen, schicken wir ihn los, bei einer laufenden Tour vorbeizuschauen. So kann es sein, dass Sie das Glück haben, dass an einem bestimmten Tag Ihrer Reise ein zweiter Reiseleiter zu Ihrer Gruppe stößt.

Die Vorteile für Sie liegen auf der Hand, denn mit zwei Reiseleitern bietet sich Ihnen nicht nur ein persönlicherer Service, sie erhalten auch doppelt so viel Einblick in das Geschehen in diesem geheimnisvollen Land; denn jeder Reiseleiter ist anders und hat eine andere Beziehung zu Japan - und bei Japaventura-Reiseleitern können Sie stets davon ausgehen, dass diese Beziehung sehr eng ist: Vielleicht ist jemand dabei, weil er in Japan eine Familie gegründet hat, jemand anderes, weil er vor langer Zeit hierherkam, sich in das Land verliebte und blieb; andere Reiseleiter wiederum leben in Europa und suchen nach jeder Möglichkeit, wieder selbst in Japan zu sein und anderen das Land zu nahezubringen. Was auch immer ihr Grund ist: Ihre Möglichkeiten, das Land kennenzulernen, haben sich gerade verdoppelt!

Hashi training in Fukuoka

Haben Sie einen Reiseleiter, der Sake liebt? Verlassen Sie sich darauf, dass er Sie bei der erstbesten Gelegenheit in die Feinheiten der Sake-Trinkkunst einweihen wird! Andere, wie Japaventuras Gründerin Francesca, hegen eine besondere Liebe für die japanische Küche, und probieren sich mit ihrer Reisegruppe gerne durch die lokalen Spezialitäten. Wenn ein zweiter Reiseleiter zu Ihrer Gruppe stößt, können Sie sich also auf die Gelegenheit freuen, noch einen weiteren Aspekt Japans kennenzulernen, für den jemand eine große Leidenschaft hegt.

Und am Ende zählt beim Shadowing auch Ihre Meinung: Denn nach Ihrer Reise können Sie uns mitteilen, wie Sie unseren angehenden Reiseleiter fanden - und ob auch Sie entdeckt haben, was Ihre eigene Leidenschaft für Japan ist.

Matsumoto Castle - group picture