Fuji

Fujikawaguchiko Sehenswürdigkeiten

Ein Atemberaubender Blick auf den Fuji

Informationen über Fujikawaguchiko

Fujikawaguchiko liegt im Süden der Präfektur Yamanashi, in den Ausläufern des Fuji-san und teilt sich den Kawaguchi-See, einen der fünf Fuji-Seen, mit dem benachbarten Minobu. Die Stadt ist von allen größeren Städten Japans aus leicht mit dem Zug zu erreichen. In der Umgebung von Kawaguchiko haben Sie eine herrliche Aussicht auf den Fuji.

Neben der unglaublichen Aussicht auf den Fuji bieten Fujikawaguchiko und seine Umgebung viele beliebte Aktivitäten, die Sie mit Familie und Freunden unternehmen können: Wandern im Aokigahara-Wald, ein Picknick im Oishi-Park, einen Tag im Fuji Q Highland Amusement Park verbringen, nahe gelegene Tempel und Schreine besuchen… viele Möglichkeiten, um das Beste aus Ihrer Zeit in der Gegend um Japans heiligstem Berg zu machen.

Interessante Fakten über Fujikawaguchiko

Besuchen Sie den Arakurayama Sengen-Schrein und seine Chureito-Pagode. Der Schrein ist am Fuße eines Berges erbaut. Etwa 400 Stufen führen zur Spitze, wo sich die Pagode befindet. Ein Weg schlängelt sich um die Pagode herum und führt zur Aussichtsplattform, von der aus Sie einen fantastischen Blick auf die Pagode im Vordergrund, die Stadt im Hintergrund und den darüber aufragenden Fuji haben!

Buchen Sie ein Ticket für die Erkundung der drei Höhlen Eishöhle, Windhöhle und Fledermaushöhle und erfahren Sie mehr darüber, wie das Leben dort vor hundert Jahren aussah.

Probieren Sie die lokalen Produkte! Hoto-Nudeln sind in der Gegend von Kawaguchiko sehr berühmt.

Verbringen Sie einen Tag im Fuji Q Highland Amusement Park und sehen Sie den Fuji von der Big Eight des Parks aus!

Bilder von Fujikawaguchiko

Mount Fuji
Fuji cookie
Mount Fuji

Highlights in Fujikawaguchiko

Yurari onsen
Yurari Onsen

Dieses Onsen am Fuß des Fuji bietet eine spektakuläre Aussicht. Tauchen Sie ins heiße Panoramabecken ein und genießen Sie ein belebendes Bad mit Blick auf Japans heiligen Berg. Der Onsen ist das ultimative Badeerlebnis. Das heiße Quellwasser hat viele positive Auswirkungen auf den Körper: Die Mineralien fördern die Durchblutung und den Sauerstoffgehalt des Blutes, lösen Verspannungen und fördern die Entspannung des Körpers und einen tieferen Schlaf, lindern verschiedene Arten von Schmerzen und glätten trockene und raue Haut.

Fuji san
Mount Fuji, Japans heiliger Berg

Der Berg Fuji ist der höchste Berg Japans und ist ein aktiver Vulkan.

Er brach zuletzt von 1707 bis 1708 aus. Sein außergewöhnlich symmetrischer Kegel, der etwa fünf Monate im Jahr mit Schnee bedeckt ist, ist ein weltweit bekanntes Symbol Japans und wird häufig in der Kunst und Fotografie abgebildet sowie von Ausflüglern und Bergsteigern besucht. Warum ist der Fuji in Japan so beliebt? Dazu muss man wissen, dass er seit dem 7. Jahrhundert als heiliger Berg gilt. Im Shinto-Glauben, einer der Hauptreligionen Japans, heißt es, dass ein Kaiser den Befehl gab, ein Elixier der Unsterblichkeit auf seinem Gipfel zu zerstören. Der Rauch, der manchmal aus dem Krater entweicht, ist demnach auf dieses Elixier zurückzuführen. Man sagt auch, dass der Fuji die Heimat dreier Kami (Götter auf Japanisch) ist, Fuji-hime, Sakuya-hime und Kono-banasakuya-hime. Es gibt viele Schreine rund um den Berg und Torii (Tore) in der Nähe der Spitze des Vulkans.

Unsere Reisen nach Fujikawaguchiko