Osaka

Osaka Sehenswürdigkeiten

Pulsierende Metropole voller bunter Lichter und lächelnden Menschen

Informationen über Osaka

Osaka ist das Zentrum der mit 16 Millionen Einwohnern zweitgrößten Metropolregion des Landes und eine wichtige Handelsstadt. Die Stadt geht im Nordwesten nahtlos in Kobe und im Nordosten in Kyoto über. Die gesamte Region um Osaka bezeichnet man als Kansai-Region.

Osaka war schon ein bedeutendes Machtzentrum mit einer mächtigen Burg, als Edo, heute Tokyo, noch ein kleines Fischerdorf war und einige Zeit lang sogar Hauptstadt. Die markante türkis-weiße Burg kann auch heute noch besichtigt werden und sollte bei keinem Osakabesuch fehlen! Osaka wird in der japanischen Wahrnehmung oft als Gegenpol zu Tokyo gesehen. Während die Hauptstädter eher reserviert sind, ist man in Osaka sehr offen, lacht viel und pflegt einen sehr herzlichen Umgang miteinander. Das kommt auch darin zum Ausdruck, dass die Stadt ein wichtiger Medienstandort ist: Hierbei ist vor allem die Komikerszene (Owarai) zu nennen. Das bunte Ausgeh- und Vergnügungsviertel Dotonbori und die Einkaufsstraße Shinsaibashi erfreuen sich mit ihren knalligen Neonreklamen internationaler Beliebtheit. Außerdem gilt die Stadt auch als „Küche Japans“. Von Okonomiyaki, herzhaften Pfannkuchen mit Kohl, Takoyaki, Tintenfischbällchen über natürlich Ramen und Sushi findet man alles, was das Herz begehrt!

Interessante Fakten über Osaka

Der Dialekt in Osaka wird „Kansaiben“ genannt. Für Ausländer ist er oft schwer zu verstehen, wenn sie ihn nicht gewöhnt sind. Die Betonung und Tonhöhe der einzelnen Silben, der sogenannte „Pitch Accent“ ist teilweise genau anders herum als im Standard-Japanisch.

Auch bei der Etikette bildet Osaka oft den genauen Gegensatz zu Tokyo. Auf Rolltreppen gilt hier, wie in Deutschland: rechts stehen, links gehen. In Tokyo ist dies allerdings umgekehrt!

Wörtlich übersetzt bedeutet Osaka (大阪) großer Hügel, oder große Anhöhe. Die Stadt ist in drei Himmelsrichtungen von Bergen umgeben.

Bilder von Osaka

Osaka Dotonbori
Osaka Shinseikai
Osaka Nightview

Highlights in Osaka

Tsutenkaku-Turm im Shinsekai-Viertel

Mit seinen 103 Metern ist der Tsutenkaku (wörtlich: “zum Himmel reichender Turm”) eines der Symbole Osakas. Auf der 5. Etage befindet sich ein Observatorium mit Blick auf die Stadt und eine Statue von Biriken, einem Gott, der denen, die über seine Fußsohlen streicheln, Glück bringen soll.

Der ursprüngliche Tsutenkaku wurde 1912 gebaut und war mit seiner damaligen Höhe von 64 Metern das höchste Bauwerk des Orients. Während des 2. Weltkriegs wurde der Turm zerlegt, um die Kriegswirtschaft mit Stahl zu versorgen. 1956 wurde schließlich der heutige Tsutenkaku errichtet.

Osaka Castle
Burg Osaka

Die Burg Osaka ist eine der berühmtesten historischen Burgen in Japan. Die Burg Osaka wurde ursprünglich 1586 vom Samurai-Kriegsherrn und Herrscher Japans, Toyotomi Hideyoshi, fertiggestellt, um seine Macht und Größe zu zeigen, nachdem er sein Ziel, der japanischen Einigkeit erreicht hatte.

Der fünfstöckige Hauptturm hatte ein mit Blattgold und Ornamenten bedecktes Äußeres, das Besucher beeindrucken und Feinde demoralisieren sollte. Nach zahlreichen Bürgerkriegen wurde die Burg mehrmals umgebaut. Heute bietet sie eine fantastische Aussicht auf die Stadt und ist im Frühjahr wegen der schönen Kirschblüte ein beliebtes Touristenziel.

Unsere Reisen nach Osaka